Quellen

Die Quellenproblematik sieht wie folgt aus. Es gibt viele Interessengruppen, die ihre Produkte schützen möchten und für Studien und Gegenstudien viel Geld ausgeben, die ihre eigene Meinung unterstützen. Wie soll man da wissen, was der Wahrheit entspricht und was nicht? 

  
In Forscherkreisen ist es gang und gäbe, seine Errungenschaft für sich zu behalten und so keine der  Interessengruppe zu tangieren und womöglich ihren Job aufs Spiel zu setzen. Es ist keine Seltenheit das Doktoren und Professoren einer Universität oder eines Instituts entlassen werden, weil sie gegen eine globale Macht wie z.B. die Zuckerlobby, die Pharmakonzernen oder die Tabakindustrie handeln. Studien sind auch nicht vor Bestechungen befreit und können manipuliert werden.

Aus diesen Erkenntnissen betrachten wir die Quellen mit folgenden Filtern:

1. Von wem stammt die die Literatur? 
2. Wer profitiert direkt und indirekt davon?

3. Wer hat sie direkt oder indirekt finanziert?

4. Welche Vorteile bringt es mir oder den Interessengruppen?
5. Was für Nachteile bringt es mir oder den Interessengruppen?
6. Welchem Risiko setze ich mich aus?

7. Welchen Zweck verfolgt es? will irgendeine Interessengruppe ihren Umsatz steigern?

Nach diesen Filtern oder auch Selbsttests entscheiden wir, ob sie es Wert ist, in Betracht genommen zu werden.
Wir finanzieren uns eigenständig aus Produkteverkauf, anderen Dienstleistungen und Gönnern, mit denen kein Interessenkonflikt besteht. 

Gönner werden transparent auf der Seite dargestellt, sodass auch Sie frei entscheiden können.

Quellen von A-Z

A

B

C

D

E

F

G

H

I

J

K

Kohlenhydrate:

Berg, Tymoczko, Stryer: Biochemie. 5. Auflage. Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg 2003, ISBN 3-8274-1303-6

Loren Cordain: The Paleo Diet. New York 2002, ISBN 0-471-41390-9

Loren Cordain & Joe Friel: Das Paläo-Prinzip der gesunden Ernährung im Ausdauersport. 2. Auflage. Sportwelt-Verlag, Betzenstein 2011, ISBN 978-3-941297-10-4

Loren Cordain: Das Getreide. Zweischneidiges Schwert der Menschheit. Novagenics, Arnsberg 2004, ISBN 3-929002-35-3

S. Boyd Eaton, Marjorie Shostak & Melvin Konner: The Paleolithic Prescription. A Program of Diet and Exercise and a Design for Living. Harper & Row, New York 1988, ISBN 0-06-015871-9

Tobias Lechler: Die Ernährung als Einflussfaktor auf die Evolution des Menschen. Dissertation. Hannover, 2001 (PDF)

Staffan Lindeberg: Food and Western Disease: Health and Nutrition from an Evolutionary Perspective. Wiley-Blackwell, Chichester (UK) 2010, ISBN 1-4051-9771-4

Wolfgang Lutz: Leben ohne Brot. Die wissenschaftlichen Grundlagen der kohlenhydratarmen Ernährung. 16. Auflage. Informed, Gräfelfing 2007, ISBN 978-3-88760-100-3

Ken Sayers & C. Owen Lovejoy: Blood, Bulbs, and Bunodonts: On Evolutionary Ecology and the Diets of Ardipithecus, Australopithecus, and Early Homo. Review-Artikel in: The Quarterly Review of Biology. Band 89, Nr. 4, 2014, S. 319–357, doi:10.1086/678568

What was the „Paleo diet“? There was far more than one, study suggests, Zusammenfassung der Georgia State University in EurekAlert!, 16. Dezember 2014

Susanne Schäfer: Paläo-Diät: Wurzeln, Nüsse, Beeren satt. In: Die Zeit. Nr. 5, 29. Januar 2015

Hirschhorn. In: Merck’s Warenlexikon. 3. Aufl. 1884 ff., S. 203 f.

Kohlensäuresalze In: Meyers Konversationslexikon, Verlag des Bibliographischen Instituts, Leipzig und Wien, Vierte Auflage, 1885-1892 

Eintrag zu Hirschhornsalz. In: Römpp Online. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 5. Januar 2015. 

Stiftung Warentest: Acrylamid in Diabetikergebäck in: test 12/2003 (online abgerufen am 3. Februar 2013) 

RP Online: Melamin-Skandal weitet sich aus: Chemikalie auch im Weihnachtsgebäck?, 2. Dezember 2008.

Bernd Engels, Carsten Schmuck, Reinhold Fink, Tanja Schirmeister: Chemie für Mediziner. Pearson, 2008, ISBN 978-3-8273-7286-4, S. 592. 

Annalen der Chemie, 51, 30 (1844). 

Schweigers Journal für Chemie und Physik 14, 389 (1814). 

Annales de chimie et des physique (2) 12, 172 (1819).

Phil. Tr. 1827, 355. 

Ingo Froböse: „Morgens vor dem Frühstück laufen verbrennt mehr Fett!“ Und: „Nach dem Muskeltraining soll man dehnen!“ (Memento vom 13. August 2009 im Internet Archive) Die größten Sport-Irrtümer. Folge 1. In: ARD-Morgenmagazin.

Kurt A. Moosburger (Facharzt für Innere Medizin und Sportarzt, Institut für Biostatistik und Dokumentation, Universität Innsbruck): „Fettverbrennung“ im Sport: Mythos und Wahrheit. (PDF) in Gesünder LEBEN, 05/2000. 

R. Renner, A. M. Elcombe: Metabolic effects of feeding „carbohydrate-free“ diets to chicks. In: The journal of nutrition. Band 93, 1967, S. 31–36.

Johns Hopkins Medical Institutions: High-Fat Ketogenic Diet to Control Seizures Is Safe Over Long Term, Study Suggests (englisch) Science Daily. 17. Februar 2010. Abgerufen am 4. März 2011: „Despite its temporary side effects, we have always suspected that the ketogenic diet is relatively safe long term, and we now have proof.“

Eric C Westman: Is dietary carbohydrate essential for human nutrition?. In: American Society for Clinical Nutrition (Hrsg.): Am J Clin Nutr 2002. 75, Nr. 5, 1. Mai 2002, S. 951-953. Abgerufen am 25. April 2011. 

Eintrag zu Kohlenhydrate. In: Römpp Online. Georg Thieme Verlag, abgerufen am 20. Juni 2014. 

L. Jaenicke: Erinnerungsbild Zacharias Dische: Tausendsassa, im Gedächtnis durch obsolete Reaktion und aktuelle Realisation. In: Biospektrum Band 1, S. 106–108, biospektrum.de (PDF).

Zhu B, Liu F, Li X, Wang Y, Gu X, Dai J, Wang G, Cheng Y, Yan C: Fast quantification of endogenous carbohydrates in plasma using hydrophilic interaction liquid chromatography coupled with tandem mass spectrometry., J Sep Sci. 2015 Jan;38(1):34-41, PMID 25359182 

Du B, Wu L, Xue X, Chen L, Li Y, Zhao J, Cao W: Rapid Screening of Multiclass Syrup Adulterants in Honey by Ultrahigh-Performance Liquid Chromatography/Quadrupole Time of Flight Mass Spectrometry., J Agric Food Chem. 2015 Jul 29;63(29):6614-23, PMID 26151590 

Harvey DJ: Derivatization of carbohydrates for analysis by chromatography; electrophoresis and mass spectrometry., J Chromatogr B Analyt Technol Biomed Life Sci. 2011 May 15;879(17-18):1196-225, Review, PMID 21145794 

Clarke MB, Bezabeh DZ, Howard CT: Determination of carbohydrates in tobacco products by liquid chromatography-mass spectrometry/mass spectrometry: a comparison with ion chromatography and application to product discrimination., J Agric Food Chem. 2006 Mar 22;54(6):1975-81, PMID 16536564 

Boldizsár I, Füzfai Z, Molnár-Perl I: Characteristic fragmentation patterns of trimethylsilyl and trimethylsilyl-oxime derivatives of plant disaccharides as obtained by gas chromatography coupled to ion-trap mass spectrometry., J Chromatogr A. 2011 Oct 28;1218(43):7864-8, PMID 21924428

Ratsimba V, García Fernández JM, Defaye J, Nigay H, Voilley A: Qualitative and quantitative evaluation of mono- and disaccharides in D-fructose, D-glucose and sucrose caramels by gas-liquid chromatography-mass spectrometry. Di-D-fructose dianhydrides as tracers of caramel authenticity., J Chromatogr A. 1999 Jun 4;844(1-2):283-93, PMID 10399331

Karotten

Zidorn C et al, "Polyacetylenes from the Apiaceae vegetables carrot, celery, fennel, parsley, and parsnip and their cytotoxic activities", J Agric Food Chem, April 2005, (Polyacetylene aus den Apiaceae-Gemüsearten Karotte, Sellerie, Fenchel, Petersilie und Pastinake und ihre zytotoxischen Wirkungen)

"10 Impressive Benefits of Carrots", Organic Facts, (10 beeindruckende Vorteile von Karotten)

Garcia-Mas J et al, "The carrot genome sequence brings colors out of the dark", Nat Genet, Mai 2016, (Karotten-Genomsequenz bringt Farben aus der Dunkelheit)

Simpson K et al, "Carotenoid Biosynthesis in Daucus carota", Subcell Biochem, 2016, (Carotinoid-Biosynthese in Daucus carota) Cooperstone JL et al, "Relative contribution of ?-carotene to postprandial vitamin A concentrations in healthy humans after carrot consumption", Am J Clin Nutr, Juli 2017, (Relativer Beitrag von Carotin zu postgradialen Vitamin-A-Konzentrationen in gesunden Menschen nach dem Verzehr von Karotten)

Borel P et al, "Genetic Variations Associated with Vitamin A Status and Vitamin A Bioavailability", Nutrients, März 2017, (Genvariationen warden mit Vitamin-A-Status und Viatmin-A-Bioverfügbarkeit verknüpft)

The World Carrot Museum, "Carrots - The Road to Domestication", (Karotten der Weg der Domestifikation)

Guggenbichler JP, "Adherence of enterobacteria in infantile diarrhea and its prevention", Infection, Juli-August 1983, (Die Haftfähigkeit von Enterobakterien bei Diarrhoe im Kindesalter und deren Prävention)

Kastner U et al, "[Acid oligosaccharides as the active principle of aqueous carrot extracts for prevention and therapy of gastrointestinal infections]", [Article in German], Wien Med Wochenschr, 2002, (Oligogalakturonsäuren als Wirkprinzip von wässrigen Karottenextrakten bei der Prävention und Therapie von gastrointestinalen Infektionen)

Goodman GE et al, "The Beta-Carotene and Retinol Efficacy Trial: incidence of lung cancer and cardiovascular disease mortality during 6-year follow-up after stopping beta-carotene and retinol supplements", J Natl

L

M

N

O

P

Protein

Naturheilkunde ist Naturwissenschaft / Gesundheit und Heilung durch das Prinzip Auslese im Turnover der Proteine von Prof. Dr. med Karl Pirlet 

Neil A. Campbell: Biologie. Hrsg.: Jürgen Markl. 1., korrigierter Nachdruck Auflage. Spektrum, Heidelberg/ Berlin/ Oxford 1998, ISBN 3-8274-0032-5, S. 80 (englisch: Biology. 1996.).

 G. J. Mulder: Ueber die Zusammensetzung einiger thierischer Substanzen. In: Journal für praktische Chemie. Band 16, 1839, S. 129–152 (Digitalisat).

Theodor Wieland: History of Peptide Chemistry, in: Bernd Gutte (Hrsg.), Peptides, Academic Press 1995, S. 2

International Human Genome Sequencing Consortium: Finishing the euchromatic sequence of the human genome. In: Nature. Band 431, Nr. 7011, 2004, S. 931–945, doi:10.1038/nature03001, PMID 15496913.

International Human Genome Sequencing Consortium: Initial sequencing and analysis of the human genome. In: Nature. Band 409, Nr. 6822, 2001, S. 860–921, doi:10.1038/35057062, PMID 11237011.

P. Kapranov u. a.: Examples of the complex architecture of the human transcriptome revealed by RACE and high-density tiling arrays. In: Genome Research. Band 15, Nr. 7, 2005, S. 987–997, PMID 15998911.

J. L. Rupert: Genomics and environmental hypoxia: what (and how) we can learn from the transcriptome. In: High Alt Med Biol. Band 9, Nr. 2, 2008, S. 115–122, PMID 18578642.

E. Pennisi: Genomics. DNA study forces rethink of what it means to be a gene. In: Science. Band 15, Nr. 316, 2007, S. 1556–1557, PMID 17569836.

E. R. Stadtman, R. L. Levine: Chemical modification of proteins by reactive oxygen species. In: I. Dalle-Donne, A. Scaloni, A. Butterfield (Hrsg.): Redox Proteomics: From Protein Modifications To Cellular Dysfunction And Diseases.(= Wiley-Interscience Series on Mass Spectrometry). 2006, ISBN 0-471-72345-2.

Hochspringen nach:a b DGE: Referenzwerte Protein, abgerufen am 7. Oktober 2017.

Hochspringen nach:a b Dietary protein quality evaluation in human nutrition. Report of an FAQ Expert Consultation. In: FAO (Hrsg.): FAO food and nutrition paper. Band 92, Rom 2013, S. 1–66,

Q

R

S

Schwarzer Tee

Gehring WG, Hoffmann P: Richtig Trinken. 42-43; Trophos-Verlag, Frankfurt am Main, 1998
Kasper H: Ernährungsmedizin und Diätetik. Kapitel 3.3, 140; Urban & Fischer Verlag; München/Jena 2000
Lindner E: Toxikologie der Nahrungsmittel. Kapitel 1, 80-87; Georg Thieme Verlag; Stuttgart/New York 1990
Schmidt Dr. med. E, Schmidt N: Leitfaden Mikronährstoffe. Kapitel 2.4, 266-272; Urban & Fischer Verlag; München, Februar 2004
Gang L, Xiaohong H: Effects of tea intake on blood pressure: a meta-analysis of 21 randomized controlled trials. J Am Coll Cardiol. 2014; 64 (16_S)
Zhao Y, Asimi S, Wu K, Zheng J, Li D: Black tea consumption and serum cholesterol concentration: Systematic review and meta-analysis of randomized controlled trials. Clin Nutr. 2014 Jun 13; pii: S 0261-5614 (14) 00167-8
EFSA NDA Panel (EFSA Panel on Dietetic Products, Nutrition and Allergies). Scientific Opinion on the safety of caffeine. EFSA Journal 2015; 13 (5): 4102

T

U

V

W

X

Y

Z